Zum Inhalt springen

Forschung

Silo-Umbau in Neubrandenburg

Silo-Umbau bietet jetzt größere Vorteile

Neubrandenburg, 16. Februar 2024 – Gute Nachrichten aus Neubrandenburg: Im Leitprojekt PHYSICS FOR STORAGE & FOOD konnte das System zur Behandlung von gelagertem Schüttgut in einem Silo so optimiert werden, dass es nun emissionsfrei arbeitet. Behandlungszeit im Blick Der stellvertretende Projektleiter Florian Wald vom Zentrum für Ernährung und Lebensmitteltechnologie gGmbH (ZELT) in Neubrandenburg freut sich über dieses gewissenhaft geplante und nun endlich umgesetzte Vorhaben. „Durch… Weiterlesen »Silo-Umbau bietet jetzt größere Vorteile

Kerstin Bredow bei der Sichtung der Lupinen.

Lupinen: Nach der Ernte kommt die Trocknung

Bocksee, 9. Februar 2024 – Kerstin Bredow von der Firma SAATZUCHT STEINACH GmbH & Co. KG hält einen Sack mit Lupinensamen in den Händen. Es handelt sich dabei um einen Teil der geernteten Samen aus dem Leitprojekt PHYSICS FOR SEED TREATMENT, die im vergangenen Sommer von den Versuchsfeldern in Mecklenburg geerntet worden waren. Bestenfalls werden für die Lupinenernte die frühen Morgenstunden genutzt, damit die Hülsen… Weiterlesen »Lupinen: Nach der Ernte kommt die Trocknung

Prof. Dr. Christine Stöhr (v.r.), Stefan Schlömer und Andrea Krüger im Gewächshaus.

Blick ins Labor: Wie Forschende dem Priming auf der Spur sind

Greifswald, 30. Januar 2024 – Stefan Schlömer, M. Sc. Biologie, und Diplom-Biologin Andrea Krüger ziehen ihre weißen Handschuhe über und greifen zur Schere. In den Laboren des Instituts für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald gehen sie ins Gewächshaus. Gerste ist dort in viele einzelne Töpfe gepflanzt. Im Projekt PHYSICS FOR CROPPINGS SYSTEMS – Teil des Bündnisses PHYSICS FOR FOOD – erforschen sie um Prof.… Weiterlesen »Blick ins Labor: Wie Forschende dem Priming auf der Spur sind

Physics for Food

Bündnis erhält grünes Licht für zwei weitere Leitprojekte

Greifswald/Neubrandenburg, 12. Dezember 2023 – Das Bündnis PHYSICS FOR FOOD wächst weiter: Nach der 9. Beiratssitzung und dem Votum der Beiratsmitglieder steht fest, dass ab dem Frühjahr 2024 PHYSICS FOR FOOD um zwei weitere Leitprojekte ergänzt wird – PHYSICS FOR SUSTAINABLE VERTICAL FARMING und BIG STORAGE mit einer jeweiligen Projektlaufzeit bis Ende 2025. Weitere Forschungen beschäftigen sich mit ‚Missing Link‘ Prof. Dr. Jürgen Kolb vom… Weiterlesen »Bündnis erhält grünes Licht für zwei weitere Leitprojekte

Innovative Methoden helfen bei der Wasseraufbereitung

Greifswald/Stralsund, 30. November 2023 – Frischwasser gehört zu den wertvollsten Ressourcen auf unserer Erde. Nur etwa drei Prozent des weltweit verfügbaren Wassers ist Süßwasser. Immer extremer werdende Wetterverhältnisse wie Hitze und Dürren zeigen, dass es ein kostbares Gut ist. Gleichzeitig steigt der Bedarf für Frischwasser seitens der Wirtschaft und der Industrie. Denn für die Herstellung von Lebensmitteln wird enorm viel Wasser benötigt, das dann als… Weiterlesen »Innovative Methoden helfen bei der Wasseraufbereitung

Während des Workshops "Wege in die Zukunft" herrschte eine inspirierende Stimmung

Workshop unterstreicht enormes Potenzial innovativer Verfahren

Güstrow, 27. Oktober 2023 – Dass sich das Bündnis PHYSICS FOR FOOD auf einem sehr guten Weg befindet, hat der projektinterne Workshop „Wege in die Zukunft“ in Güstrow eindrucksvoll bewiesen. Im Kurhaus am Inselsee waren kürzlich zahlreiche Bündnispartner aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammengekommen, um die vergangenen Monate in Bezug auf die aktuellen Forschungsresultate und vor allem den Transfer in die Praxis Revue passieren zu lassen.… Weiterlesen »Workshop unterstreicht enormes Potenzial innovativer Verfahren

Wie physikalische Methoden helfen, Wasser zu sparen

Greifswald, 24. Oktober 2023 – Wie kann Ab- und Prozesswasser so aufbereitet werden, dass es wiederverwendet werden kann? Mit Plasma, zum Beispiel! Nach Forschungen des Leibniz-Instituts für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) in Greifswald ist Plasma eine Alternative zu etablierten Methoden wie UV-Licht oder Ozonung. Einzelne Ergebnisse im Projekt PHYSICS & ECOLOGY unter der Leitung von Dr. Marcel Schneider sind jetzt im „Der Lebensmittelbrief“ veröffentlicht… Weiterlesen »Wie physikalische Methoden helfen, Wasser zu sparen

PHYSICS FOR FOOD war beim 6. Norddeutschen Ernährungsgipfel.

Physikalische Methoden überzeugen internationale Gäste

Neubrandenburg/Greifswald/Rostock, 27. September 2023 – Wenn es um die Zukunft und die Herausforderungen der Ernährungs- und Lebensmittelbranche geht, dann ist man beim Norddeutschen Ernährungsgipfel in Rostock/Warnemünde genau richtig. Er hat in diesem Jahr zum sechsten Mal stattgefunden und zahlreiche Interessierte in die Kongresshalle nach Hohe Düne gelockt. Austausch, Wissenstransfer und Miteinander prägen 6. Norddeutschen Ernährungsgipfel Am Stand der Hochschule Neubrandenburg und des Zentrums für Ernährung… Weiterlesen »Physikalische Methoden überzeugen internationale Gäste

Was bei der Lupinenernte beachtet werden muss

Neubrandenburg/Greifswald, 25. September 2023 – Wie ein Uhrwerk arbeitet sich die Maschine durch die Lupinen-Parzellen der Firma SAATZUCHT STEINACH GmbH & Co. KG. Kerstin Bredow und Jörg Lahrtz sind für die Ernte der Süßlupine im Projekt PHYSICS FOR SEED TREATMENT zuständig. Denn im Bündnis PHYSICS FOR FOOD wird u.a. an physikalischen Methoden zur Behandlung von Saatgut in der Land- und Ernährungswirtschaft geforscht. Hierbei wird das… Weiterlesen »Was bei der Lupinenernte beachtet werden muss

Jan Lippitz und Annemarie Scheja bei der Handernte der Gerste

Warum Feldforschung viel Zeit und Geduld erfordert

Neubrandenburg, 01. August 2023 – Es ist eine Sisyphusarbeit, die auf dem Versuchsfeld in Mecklenburg nötig ist: Jan Lippitz, Annemarie Scheja, Merle Schalla, Alicia Gräfe und Juliane Hüttenrauch sind von der Hochschule Neubrandenburg mit Bus samt Anhänger angereist, um die Handernte auf dem Gerstenfeld durchzuführen. Ein Tag ist dafür notwendig. Und wer beobachtet, was alles gemacht, vor allem gemessen und dokumentiert wird, der ahnt: Feldforschung… Weiterlesen »Warum Feldforschung viel Zeit und Geduld erfordert